mit freundlicher Unterstützung von 

03.06. Der letzte Spieltag - das große Zittern

Die Nervosität steigt von Tag zu Tag. Nur noch zweimal schlafen dann ist es soweit. Sonntag 15 Uhr ,der Schiri pfeift an und nervös schaut die Essener Fussballszene auf die Zwischenergebnisse von der Bezirksliga Gruppe 5 bis hinunter zur Kreisliga C.Tus 84/10 tritt auf heimischer Asche gegen Rheinland Hamborn an. Mit einem unentschieden gegen den direkten Duisburger Abstiegskonkurrenten der Haarzopfer,die Zuhause am Föhrenweg gegen die spielstarken Mülheimer spielen und sich dort mit einem Punktgewinn aus eigener Kraft retten können,könnte auch der Aufsteiger für allgemeine Glücksseligkeit im Essener Amateurfußball sorgen. NK Croatia , VFB Nord und Ballfreunde würden z.b. direkt in die heiß begehrte Kreisliga A als zweitplatzierte aufsteigen,Ballfreunde stünde sicher als Aufsteiger fest,begleitend dazu würde es keinen Essener Absteiger aus der Gruppe 5 geben und in der Kreisliga C stünden zusätzliche Aufstiegsmöglichkeiten an.Der heiß ersehnte FALL 1 würde eintreten.Uns erwartet einen der spannendsten Spieltage im Essener Amateurfußball.Und um dem ganzen eins drauf zu setzen,kann der VFB Frohnhausen auch noch den direkten Aufstiegsplatz zur Landesliga erreichen,hier hofft man auf die Schützenhilfe der Sportsfreunde vom SC Frintrop,vorausgesetzt die Frohnhauser erfüllen ihre Pflichtaufgabe gegen den VFB Lohberg und fahren 3 Punkte ein.Sollte das Fischer Team den Kraftakt meistern und einen Punkt beim Spitzenreiter in Viktoria Buchholz mitnehmen ,knallen die Sektkorken an der Raumerstr.,ansonsten wartet die ungeliebte Relegationsrunde. In der Kreisliga A geht es für 3 Vereine um den Abstieg in die Kreisliga B. FC Karnap,TuRa 86 und TGD stehen auf der Kippe. TGD reist nach RuWa Dellwig und muss mindestens einen Punkt gegen die Wüst Truppe einfahren ,sonst sind alle Hoffnungen auf den Klassenerhalt und alle Rechenspiele vergebens,  TuRa fährt zum BV Altenessen und würde sich mit einem Auswärtssieg selbst retten können und der FC Karnap der wohl das schwerste Spiel erwartet, reist zur SG Altenessen die nur mit einem Sieg noch die Hoffnung auf den Aufstieg bewahren kann, vorausgesetzt Tus Holsterhausen patzt zuhause gegen AL ARZ und verliert,nur dann wäre ein Relegationsspiel für die Altenessener möglich. Tus Holsterhausen reicht ein unentschieden dann knallen auch hier die Sektkorken und es wird  der Wiederaufstieg in die Bezirksliga gefeiert. In der Kreisliga C Gr. II geht es für Atletico darum endlich den begehrten Aufstieg in die Kreisliga B klar zu machen,hierfür bedarf es allerdings eines Auswärtssieges in Tus Holsterhausen III um auf Nummer sicher zu gehen.In der Gruppe I kann sich die Zweitvertretung von Tus 84/10 für eine fulminante Aufholjagd selbst belohnen. Hier ist "nur" noch ein Sieg auf heimischen Platz gegen Tus Essen West III.nötig,dann geht die Party an der Germaniastr. richtig ab und der Aufstieg in die Kreisliga B ist besiegelt.
Der letzte Spieltag im Essener Amateurfußball hat es in sich. Hoffen und Bangen ,das große Zittern ,es gäbe unzählige Titel für diesen SUPER Sonntag des Essener Amateurfußballs.Fakt ist ,es wird Jubelarien und harte Feten geben.Fakt ist aber auch das es Enttäuschungen und Trauer geben wird - denn nicht jeder Verein wird am Sonntag feiern dürfen, das Abstiegsgespenst geht um und die Enttäuschung droht das es diese Saison nicht mit dem Aufstieg geklappt hat.Essener Fußballherz was willst du mehr ?

Asbestsanierung Essen  Schadstoffsanierung Essen   Nachunternehmer Asbestsanierung  Nachunternehmer Schadstoffsanierung  

29.05. Es geht um ALLES!

In der Bezirksliga Gruppe 5 ist auch noch einiges drin für die Essener Mannschaften. Sowohl oben als auch unten kann es noch zu lachenden oder weinenden Gesichtern kommen.

 

Der VFB Frohnhausen spielt noch um den direkten Aufstieg und liegt nur einen Punkt hinter Viktoria Buchholz. Am letzten Spielt kann die Mannschaft von Issam Said auf Schützenhilfe aus Essen hoffen. Zu Gast in Buchholz ist nämlich der SC Frintrop. Natürlich müssen die „Löwen“ aber auch ihre Hausaufgaben machen.

 

 

An der heimischen Raumerstraße geht es gegen das Kellerkind VFB Lohberg. Ein Sieg ist Pflicht und sicherlich fest eingeplant. Sollte Buchholz gewinnen muss der VFB Frohnhausen in die Relegation. Um den direkten Aufstieg zu schaffen ist ein Sieg also Pflicht und das FE-Team denkt, dass dies auch so kommen wird und wir alle dem SC Frintrop die Daumen drücken sollten.

Unten geht es nur noch um Sus Haarzopf und Rheinland Hamborn. Unsere Haarzopfer haben 3 Punkte mehr, aber das um 3 Tore schlechtere Torverhältnis. Haarzopf reicht also ein Remis gegen den Mülheimer SV, um sicher in der Liga zu bleiben. Rheinland Hamborn gastiert in Essen. Bei Tus 84/10 und muss dort gewinnen, um drin zu bleiben.

 

 

Die Essener Mannschaften können sich am Wochenende gegenseitig helfen und Schützenhilfe leisten.  Und am Ende wird dann hoffentlich in Haarzopf und in Frohnhausen gefeiert.

Der aktuelle Stand - Auf- und Abstiegsregelung !

zum vergrößern drauf klicken
zum vergrößern drauf klicken

02.11. Bezirksliga in der Übersicht!

Watt macht eigentlich die Bezirchsliga?

In der Gruppe 5 sind einige Essener Vereine vertreten und halten die Fahne hoch. Alles in Einem ist es bisher eine gute Saison für „unsere“ Teams.


Sus Haarzopf steht zwar derzeit auf einem Abstiegsplatz, aber bleibt in Schlagdistanz. Durch den 3:1 Sieg gegen Lohberg zeigte die Mannschaft, dass sie lebt und will. Es war allen klar, dass es nach dem Abgang von Marc Enger schwer wird, aber man darf sich natürlich dennoch Hoffnung auf den Ligaverbleib machen. Im nächsten Spiel geht es gegen Rheinland Hamborn, die mit 6 Punkten mehr vor Sus stehen. Wir drücken Haarzopf die Daumen.


Mit 14 Punkten belegt Adler-Union den 12. Platz und musste sich im Derby gegen Katernberg mit 1:3 geschlagen geben. Mehr als ein Ehrentreffer durch Jagalski war an diesem Sonntag leider nicht drin. Am kommenden Sonntag steht dann das nächste Derby gegen den Vogelheimer SV an, der punkten muss um oben dran zu bleiben.


Eine mehr als solide Saison spielt der Aufsteiger 84/10, der immer wieder wichtige Punkte einfährt und als Saisonziel nur den Klassenerhalt hat. Sollte es so weiter gehen, dann steht dem nichts im Wege. Das 0:0 gegen Hamborn war das 4. Unentschieden der Saison, aber definitiv ein Punktgewinn. Gegen den SC Croatia Mülheim wird man alles versuchen, denn die Schachbretter stehen nur knapp vor einem Abstiegsplatz.


Der Vogelheimer SV ist mit großen Ambition gestartet, aber muss alles in die Waagschale werfen, um den Anschluss nach oben nicht abreißen zu lassen. Aktuell liegt die Mannschaft von Trainer Hense 5 Punkte hinter dem 2. Platz. Dieser wird vom Mülheimer SV belegt und genau dort gab es eine 5:2 Niederlage. Man kann am nächsten Spieltag gegen Adler eine Reaktion erwarten und wir sind gespannt.


P. Hollweg heißt die Lebensversicherung der Katernberger. Der Stürmer, den in Essen nahezu jeder kennt, trifft gefühlt in jedem Spiel, aber insgesamt zeichnen sich die 19er durch gute Teamleistungen aus. Der 8. Platz ist nicht unverdient. Im nächsten Spiel wartet mit Buchholz ein richtiger Brocken, denn die Mannschaft ist derzeit Tabellenführer.


Der VFB Frohnhausen ist immer noch der Top-Favorit der Essener Vereine in dieser Gruppe und konnte durch den Sieg gegen Genc Osman die eigenen Ambitionen untermauern. Nun empfängt man den Tabellennachbarn Hamborn 07 und muss punkten, um die Duisburger auf Distanz zu halten. Wir als Fussballszene Essen drücken die Daumen und hoffen, dass es nicht wieder eine unberechtigte gelbe Karte gibt. Die Frohnhauser haben hier mit einer amüsanten Anfrage an den FVN für Aufsehen gesorgt. Durch eine Fehlentscheidung des Schiris muss ein Spieler 15 € in die Kasse zahlen, aber der Mannschaftsrat hat entschieden die Summe beim FVN einzufordern. Man darf gespannt sein, wer am Ende zahlt.


Auch in der Gruppe 2 wird „Fußball aus Essen“ geboten!

Hier sieht es aber anders aus als in Gruppe 5. Mit Werden und Steele belegen 2 Essener Teams 2 der 3 Abstiegsränge und kämpfen um den Klassenerhalt.


Für Werden-Heidhausen wird es schwer. Das war vor der Saison klar und nach 12 Spielen mit 5 Punkten ist allen bewusst, dass man die eigene Situation sehr gut eingeschätzt hat. 1 Sieg und 2 Remis sind bisher wenig, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Auch wenn man im Kellerduell gegen Steele knapp mit 4:3 unterlag wird man es nun gegen Schonnebeck erneut versuchen.


Steele hingegen kann nach dem Sieg mit neuem Selbstvertrauen auflaufen. Das wird auch nötig sein, denn im nächsten Spiel geht es gegen das Top-Team aus Vohwinkel. Auch im Essener Osten zählt jeder Punkt, denn mit 8 Zählen liegt man aktuell 3 Punkte hinter dem rettenden Ufer.


Viel besser sieht es da bei Schonnebeck aus. Die Schwalben belegen den 9. Platz und konnten im letzten Spiel gegen die U23 aus Velbert mit 2:0 gewinnen. Nun geht es zuhause gegen Werden und ein weiterer Sieg wäre wichtig, um das Polster nach unten zu vergrößern, aber auch Werden braucht dringend Punkte. Hier ist also für reichlich Spannung gesorgt.


Als großer Favorit ging die Reserve des FC Kray in die Saison, aber nach 12 Spielen muss man sich eingestehen, dass der Abstand schon jetzt sehr groß ist. Auch wenn es „nur“ 7 Punkte bis zum 2. Burgaltendorf sind fehlt es doch irgendwie an Konstanz. Gegen GW Wuppertal gab es zwar einen deutlichen 6:2 Sieg, aber den muss man im kommenden Spiel gegen Velbert auch bestätigen. Schaut man nur auf die Tabelle, dann geht Kray als klarer Favorit ins Spiel.


Mintard gehört ja auch zu uns. Irgendwie. Ich liebe diese Diskussionen, aber für FE ist Mintard ein Essener Verein, der derzeit auf dem 4. Platz liegt und eine ordentliche Saison spielt. Trotz zahlreicher Verletzungen steht der „Verein im Grünen“ gut da und hat mit 28 Punkten nur 4 Punkte Rückstand zum Tabellenführer. Im letzten Spiel gegen Union Velbert gab es erst die 2. Niederlage und wir sind uns sicher, dass man frohen Mutes in das Topspiel-Derby gegen Burgaltendorf geht.


Der SV Burgaltendorf steht nämlich derzeit auf dem 2. Platz und träumt nicht unberechtigt vom Aufstieg. 3 Remis und keine Niederlage können sich sehen lassen, aber 20 Gegentore sind schon eine Menge, auch wenn man 49 schießt. Gegen Mintard kann man also ein munteres Spiel erwarten bei dem sich beide Teams nicht schenken werden.


Fazit: Essen ist geil! In beiden Gruppen mischen die Essener Vereine munter mit, auch wenn es in Gruppe 2 eng wird macht es dennoch Spaß zu sehen, dass sich die Vereine sehr gut präsentieren. In beiden Gruppen gehören unsere Teams zu den Mitfavoriten und wir müssen uns vor niemanden verstecken. Herrlich. So spielt man Fußball in Essen.

20.09. Spieltag im Überblick !

Das erste Spiel des Tages fand heute an der Raumerstr. statt und brachte ein überraschendes Ergebnis mit sich . Adler Union Frintrop deklassierte den Aufstiegsfavoriten VFB Frohnhausen auf heimischen Platz mit 5:2 .Sener Duzun erwischte einen Sahnetag und netzte gleich dreimal für die Frintroper. 
Für Frohnhausen gilt es nun am Mittwoch beim Tabellenletzten SUS Haarzopf wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden .Für Adler Union , die nbun seit 4 Spieltagen ungeschlagen sind und 8 Punkte einsacken konnten,geht es am Mittwoch um 19.30 Uhr am Frintroper Wasserturm gegen die Sportfreunde aus Hamborn um den nächsten 3er. Tus 84/10 musste sich heute mit einer knappen Niederlage gegen die stark aufspielende Viktoria aus dem Duisburger Süden zufrieden geben.Schon nach 5 min . lag man durch ein völlig unnötiges Eigentor durch H. Allouche mit 0:1 hinten. Der Eigentor Schütze war es auch der noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich nach Vorlage von Gökhan Bilen traf. Nach der Pause sah man ein sehr ansehnliches Spiel beider Mannschaften mit deutlichem Übergewicht für die Borbecker. Nach einem Foul an Mo Kachout rechnete jeder mit einem Pfiff des Schiedsrichters ,doch dieser lies das Spiel völlig unverständlich auch für den Gegner,weiter laufen und Viktoria traf zum 1:2 Endstand. Für den Spitzenreiter der Gruppe 5,den Vogelheimer SV ging es zum VFB Lohberg,dort war relativ schnell klar wer den Platz als Sieger verlassen würde . Zur Pause stand es 2:0 aus Vogelheimer Sicht. Ahmetxhekaj und Mbongo trafen  für Hense ´s Jungs. Nach der Pause legte Vogelheim noch einen Treffer durch Dörpinhaus nach und gewann letztendlich verdient mit 3:0.Somit bleibt Vogelheim weiterhin Tabellenführer und grüßt vom Platz an der Sonne. Für den verlertzungsgeplagten SC Frintrop war die Reise nach Croatia Mülheim ebenfalls erfolgreich . Mit einem 4:3 Auswärtssieg trat man die Heimreise an und kann zufrieden auf Tabellenplatz 5 in der Liga blicken. In Katernberg gab es gegen Rheinland Hamborn eine überraschende 0:1 Niederlage zu verkraften,Uyar schoß aus Hamborner Sicht das Tor des Tages in der 71.min. Der Tabellenletzte  aus Haarzopf verlor bei einem der Aufstiegsfavoriten,den SV Genc Osman mit 5:2 und bleibt das Schlusslicht der Liga. 

14.09. Bilanz des 6.Spieltages aus Essener Sicht !

Der VFB Frohnhausen verliert bei Meiderich 06/95 und muss den Platz an der Sonne vorerst räumen.Die ambitionierten Frohnhauser fingen sich schon in der 8.min einen Gegentreffer, ,Sperrek netzte für die Duisburger zum 1:0. Auch in der 52.min war es erneut Sperrek der die Meidericher Führung auf ein 2:0 ausbauen konnte.Zugleich gab es einen Platzverweis für den Frohnhauser Ademovic der sich mit glatt Rot auf den Weg in die Kabine machen durfte. Mit 10 Mann versuchte der VFB noch mal alles und kam in der 66.min zum verdienten Anschlusstreffer durch Smeilus, aber die Meidericher setzten mit dem 3:1 durch Nitto ,in der 90.min den Schlusspunkt des Spiels und die Frohnhauser Löwen fahren mit der ersten Niederlage im Gepäck zurück zur Raumerstr.
Adler Union Frintrop hingegen ließ die Gruppe 5 aufhorchen und besiegte den Favoriten Genc Osman mit 1:0. Pascal van Buer traf in der 29.min und sorgte für allgem,eine Glücksseligkeit am Frintroper Wasserturm . Für Vogelheim lief es an diesem 6. Spieltag erwartungsgemäß erfolgreich. Gegen den Mülheimer Aufsteiger, SC Croatia, erspielte man sich einen deutlichen 5:2 Heimsieg und übernimmt erstmals die Tabellenführung der Gruppe 5. Am Schemmannsfeld, der Heimat des SC Frintrop durfte nach 90 min . zurecht gejubelt werden. Mit 3:0 gewannen die Gelbroten Frintroper gegen die hoch gehandelten Jungs aus Du- Walsum , der DJK Vierlinden. Sebastian Vietz gelang noch vor der Pause das 1:0 (43.min). Nach der Pause erhöhte Frintrop durch W.Dymala (75.) und Kewe setzte in der 85. min den endgültigen Siegtreffer zum 3:0. Im Essener Derby gewann der Aufsteiger Tus 84/10 mit 2:0 in SuS Haarzopf. Gökhan Bilen ließ die Borbecker in der 23. min erstmals jubeln. Sezer Dursun sorgte dann in der 53.min für den späteren Endstand.Die mangelnde Chancenverwertung seitens der Borbecker verhinderte eine höhere Heimniederlage für die Jungs vom Föhrenweg, die sich weiterhin mit 3 Punkten im Tabellenkeller der Gr. 5 befinden. Für Oliver Vössing, Trainer des Tus 84/10 läuft es hingegen mehr als erfreulich . Mit 10 Punkten aus den letzten 4 Spielen kann der Aufsteiger eine beachtliche Bilanz vorweisen die mit Platz 7 in der Tabelle belohnt wird.

29.08. Tus 84/10 verpflichtet "Zaka" Elouriachi

Tus 84/10 hat kurz vor Ende der Wechselperiode noch einmal zugeschlagen und einen echten Offensivknaller verpflichtet. Zakarias Elouriachi wechselt vom Oberligisten Spvgg Schonnebeck an die Germaniastr. Der 22 jährige Offensiv Allrounder ,der u.a. für den FC Kray in der Regionalliga auflief ,für RWE II.und zuletzt für die Schwalben aus Schonnebeck ,wird ab sofort für den Frisch gebackenen Bezirksliga Aufsteiger Tus 84/10 auflaufen.

""Zaka" ist für unsere Offensive ein richtiger Volltreffer und wir sind uns sicher das er uns noch viel Freude bereiten wird.Nach intensiven Gesprächen mit Ludwig Singendonk und durch den guten Kontakt von Mo Kachout ist der Wechsel letztendlich zustande gekommen. Wir sind sehr froh das es noch geklappt hat und freuen uns "Zaka" bei Tus 84/10 begrüßen zu dürfen,so der sportl. Leiter Ingo Jankowski. "

26.08. Der Spieltag im Überblick

 Die englische Woche des 3.Spieltages ist beendet und wir durften uns über viele spannende Spiele freuen. Für Adler Union Frintrop kam es nach einer frühen 1:0 Führung durch Sirin Bayar in der 10.Minute noch zu einer 3:1 Niederlage . Tus 84/10 erkämpfte sich den ersten Dreier mit einem 2:1 Sieg (1:0) gegen stark aufspielende Mülheimer . Anhalt und Bilen sorgten für Glücksseligkeit bei den Borbecker Blau Weissen. Im Spiel VFB Frohnhausen gegen Vogelheim trennte man sich torreich mit einem 3:3 unentschieden und der SC Frintrop verlor bei Genc Osman mit 3:2. Für die Katernberger reichte es bei DJK Vierlinden nicht für einen Dreier und die Jungs aus dem Essener Norden mussten sich 4:2 geschlagen geben. 

16.08. Der 1. (halbe) Spieltag in der Gr. 5

An der Germaniastr., Heimat des Tus 8410, war "Land unter " angesagt
An der Germaniastr., Heimat des Tus 8410, war "Land unter " angesagt

Der 1.Spieltag in der neuen Gruppe 5 lies direkt mit 3 Spielausfällen wegen unbespielbarkeit des Platzes aufhorchen. Das Lokalderby Auf - gegen Absteiger , Tus 84/10 gegen den Vogelheimer SV fiel sprichwörtlich ins Wasser. So geschehen auch in Viktoria Buchholz die auf den Mülheimer SV getroffen wären und SuS Haarzopf die gegen Spvg.Meiderich 06 gespielt hätten. Alle Spiele werden am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr nachgeholt.Doch es gab auch Spiele die stattfanden u.a. spielte der VFB Frohnhausen gegen DJK Katernberg 19. In dieser torreichen Partie behielt die Elf von Trainer Issam Said , der heute auf Grund der verletzten Keeper in seinem Kader  im Tor stand mit 4:3 die Oberhand. Für den SC Frintrop ging das erste Spiel der neuen Saison kräftig in die Hose. Nach 37 Minuten stand es schon 3:0 für die Duisburger und Sascha Fischer, Trainer der Frintroper dürfte auf Grund der wenig ambitionierten Leistung in der 1.Halbzeit eine ausführliche Ansprache in der Kabine gehalten haben ,denn in der 2.Halbzeit spielten die Frintroper wie verwandelt auf. W.Dymalla erzielte in der 47.min und in der 55. min zwei Treffer die nochmals Hoffnung aufkommen ließen. Doch ein Doppelschlag vom Duisburger Dautaj (83. u. 85.min) besiegelte die Niederlage am 1.Spieltag. Die Ergebnisse der anderen Spiele : Genc Osman gewinnt mit 4:0 gegen Rheinland Hamborn,Hamborn 07 gewinnt 2:1 gegen den Aufsteiger VFB Lohberg und DJK Vierlinden  gewann mit 3:0 gegen Croatia Mülheim. 

24.07. Neuer Keeper für die Borbecker !

Mit Andreas Kurek präsentiert der frisch gebackene Bezirksligist einen weiteren Torhüter für die kommende Saison. Kurek, der u.a. schon in der Verbandsliga zwischen den Pfosten stand (Siegfrid Materborn) und zuletzt  für Union Frintrop in der BZL und bei Eintracht Borbeck und Ballfreunde in der KLA aktiv war,wird ab sofort am Trainings-und Spielbetrieb der Blau Weissen Borbecker teilnehmen.

17.07. Allouche Brüder laufen wieder für Tus auf !

Sie sind wieder da !
Hassan und Hussein Allouche kehren zurück an die Germaniastr. und werden ab sofort den Kader des Neu-Bezirksligisten Tus 84/10 verstärken. Die beiden erfahrenen Regionalliga Spieler, die schon in der vergangenen Saison einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Bergeborbecker hatten ,werden schon Morgen im Preussen Cup wieder für die Blau Weissen aus Borbeck auflaufen. Für "Macher"Ludwig Singendonk, der sich sehr intensiv um die beiden Brüder bemüht hat und einst vom FC Kray an die Germaniastr. holte ist die Verpflichtung in der jetzigen Phase des Neuaufbaus der Fußballabteilung ein absoluter Volltreffer." Wir haben uns lang unterhalten und nie locker gelassen. Die beiden sind eine große Stütze für unsere Mannschaft und Neu-Trainer Oliver Vössing ,der die Brüder schon in der Jugend von Tus Helene trainierte und an den Seniorenfußball heran geführt hat,kann sich auf zwei erfahrene Defensivspezialisten freuen",

16.07. Vössing übernimmt Tus 84/10 !

Tus 84/10 verkündet einen Top Trainer Transfer l

Die Verantwortlichen des Borbecker Bezirksligisten überraschen mit einem Top Transfer in der Trainerfrage:
"Ich freue mich das wir Oliver Vössing von unserem perspektivisch angelegten Konzept überzeugen konnten und wir damit einen der erfolgreichsten Trainer des Essener Amateurfußballs für uns begeistern konnten. Nach mehreren intensiven und vor allem konstruktiven Gesprächen konnten wir uns auf eine zukunftsorientierte zusammenarbeit einigen.Olli wird ab Montag mit unserem Co-Trainer David Helmig den Trainings-und Spielbetrieb übernehmen.Die Mannschaft wurde nach dem heutigen Sieg gegen Preussen (7:2 im Preussen Cup) von Ludwig Singendonk informiert und freut sich auf den neuen Linienchef. Für unsere Fußballabteilung,die sich gerade in einer Umstrukturierungsphase befindet, ist Oliver ein absoluter Zugewinn.Ich bin überzeugt davon das wir damit ein deutliches Zeichen nach Außen setzen und den ersten großen Schritt in der Neuausrichtung unserer Fußballabteilung vollzogen haben. Wir möchten auf diesem Wege auch die Gelegenheit nutzen und uns im Namen der Fußballabteilung bei Fahdi El Zein bedanken .Fahdi hat in den letzten Jahren als Teammanager sehr gute und erfolgreiche Arbeit für die Fußballabteilung von Tus 84/10 geleistet und wir wünschen ihm für seine Zukunft alles gute und viel Erfolg ."verkündet I.Jankowski,der sportl. Leiter der Blau Weissen Borbecker .