>

06.09. Wacker zieht 1.Mannschaft zurück !!

>

19.07. Türkyemspor meldet 5 Neuzugänge !

 SC Türkyemspor meldet 5 Neuzugänge und schliesst die Kaderplanung ab. Hinzu kommen : Tezcan Tuna (Yurdumspor Essen) Recep Aker Abdullah Durmus, Kerem Caliskan (alle FC Alanya) Yavuz Ayasli von Barisspor Essen

>

13.07. Wacker startet den Neuanfang . 

Trainer Michael Bartsch und sein Team Tingler/Kolkmann/Gursky formen weiter den Kader

für die kommende Saison. Bisher darf man erhobenen Hauptes auf 15 Neuzugänge zurückblicken. Mit den zuletzt bekannt gegebenen 9 Neuzugängen (siehe weiter unten ) werden Marian Ajatovic, Robin Junge, Florian Schneider und Dominik Dodt sowie Martin Pawlowski und Routinier Marcus Becks, die beide heute erfolgreich im Borbecker Banner zum Einsatz kamen (Einzug ins Viertelfinale) den zukünftigen Kader verstärken. Außerdem wird Timo Diedrichs als neuer Torwarttrainer dem zukünftigen Funktionsteam der Wackeraner angehören

>

06.07. SV Borbeck - Der Kader wächst !

SV Borbeck rüstet sich für die kommende Saison in der B- Liga . Folgende Neuzugänge konnten bisher vermeldet werden.

Zugänge: Manuel Bonk ,Felix Kusik ,Dario Gorisek, Philipp Katic ,Florian Kuzinna (alle A-Jugend) Nick Ostermann (reaktiviert) Rene Hieber (Rot-Weiß Fuhlenbrock) Steven Dietz (SC Weitmar 45) Cihan Aydin (FC Alanya)

Abgänge: Timo Wystrach (TuS Essen-West 81) Patrick Ksinczyk (Ballfreunde Bergeborbeck)

>

05.07. Alles neu (e) bei DJK Dellwig !

Als ich am heutigen Tag zum Scheppmannskamp genauer gesagt zum B- Ligisten DJK Dellwig kam ,musste ich mir erst einmal verwundert die Augen reiben. Sage und Schreibe 29 Spieler sind zum Trainingsauftakt erschienen-eine wahre Invasion tat sich vor meinen Augen auf. Es herrschte rings um den Scheppmannskamp eine durchweg positive Grundstimmung und man bekam das Gefühl das hier ein Neuanfang nicht nur geplant, sondern im vollen Gange zu sein scheint.

Andre Schwartz ehem. Oberligaspieler und Neu-Trainer der DJK ´ler dürfte mit der positiven Resonanz sichtlich zufrieden gewesen sein. Schwartz und sein neuer Co-Trainer Pascal Doll,der auch gleichzeitig das Amt des Vereinsvorsitzenden bekleidet sowie Fußballabteilungsleiter Michael Giebkes haben hier in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet und einen für B- Liga Verhältnisse, schlagkräftigen Kader auf die Beine gestellt. Eine gesunde Mischung aus erfahrenen und talentierten Spielern wird sich im neuen Kader der Schwarzroten wiederfinden. Als besonderen Coup könnte man die Verpflichtung von gleich 4 RuWanern bezeichnen. Rachid El Damen auch "Elle " genannt, Timur Küplücü,Andre Tiegelbekkers und Sebastian Dehn haben sich vom neuen Konzept der Dellwiger überzeugen lassen. Das RuWa - Quartett das auf eine Menge Bezirksliga- und Kreisliga A Erfahrung zurückblicken darf, wird den zukünftigen Kader spielerisch auf den verschiedensten Positionen verstärken und die eigene Spielfertigkeit in der Kreisliga B aufblitzen lassen. Elle: " Es gibt nichts schöneres wenn man mit seinen Freunden zusammen spielen kann. Profis werden wir alle nicht mehr,schon gar nicht wenn man Schichtdienst hat . Als Dellwiger wollte ich unbedingt in der Nähe bleiben und da lag ein Wechsel nach DJK nahe. Ich kenn die Jungs hier alle und wir werden in Zukunft auf und neben dem Platz viel Spaß haben - da bin ich mir sicher."


Direkt nach der 1.Trainingseinheit lies sich der Gesamtvorstand des Vereins nicht Lumpen und verwöhnte die Jungs mit Kalt Getränken und leckerem vom Grill (leider vergas man den schwitzenden FE Schreiber einzuladen :-) ) Ein Rundum gelungener Trainingsauftakt mit hohem Wohlfühl- Faktor .Das zuvor in etlichen Arbeitsstunden die gesamte Sportanlage verschönert wurde und das trotz tropischer Hitze in den vergangenen Tagen ,zahlte sich spätestens heute vollends aus.

Insgesamt 15 externe Neuzugänge präsentiert der Traditionsverein aus Dellwig:

Vom A- Ligisten RuWa Dellwig kommen Rachid El Damen , Timur Küplücü,Andre Tiegelbekkers und Sebastian Dehn zum Scheppmannskamp. Aus der eigenen A- Jugend wurden Mirco Schneider,Mats Rohrbeck,Felix Nowrotek ,Ismail Erdogan und Maurice Kwasniak in die 1.Mannschaft befördert. Vom A-Ligisten aus dem Südosten folgte Oliver Klimek dem Ruf der Verantwortlichen.Timo Wolter kommt vom Frintroper Wasserturm nach Dellwig ,dort spielte er zuletzt bei Adler II. sehr erfolgreich . Von SUS 21 Oberhausen sind  Roberto Zecca,Marcel Wolany,Christian Küpper und David Plichta ans Sommerbad gewechselt. Aus der eigenen 2.Mannschaft die trotz Klassenerhalt den freiwilligen Rückzug in die KL C vollzieht kommen Mirco Belusa, Wiliam Erlach,Mario Nense,Sebastian Allen und Marcel Ankert hoch. Für B-Liga Verhältnisse eine gesunde Mischung aus erfahrenen und jungen talentierten Spielern . Das ausgegebene Bescheidene Saisonziel "einstelliger Tabellenplatz" dürfte mit diesem Kader locker zu schaffen sein und reichlich Luft nach Oben lassen. FE Fazit: Mindestens "Top Five "

>

26.06. "Wacker" berappelt sich - Alles auf Anfang!

Die altehrwürdige Cathostraße. Eine Anlage mit Charme und Geschichte.
Die altehrwürdige Cathostraße. Eine Anlage mit Charme und Geschichte.

Vor nicht allzu langer Zeit sprach man noch vom „Fightclub Cathostraße“ und man hatte Respekt, wenn man zur Cathostraße musste. Der Platzanlage mit dem eigenen „Charme“. Gut, wenn es geregnet hat war es eine Schlammschlacht, aber eben eine Schlacht. Aus Bergeborbeck konnte man nicht so leicht Punkte mitnehmen und dann stand man im Relegationsspiel zum Aufstieg in die A-Liga gegen den ESC Preußen. Träumen war erlaubt, aber am Ende blieb es bei einem Traum. Man bekam beim 2:8 deutlich die Grenzen aufgezeigt und musste dann einige Abgänge hinnehmen. Dennoch war das, was dann folgte etwas überraschen: Wacker rutschte richtig ab und wäre beinahe abgestiegen, wenn Barisspor gegen Alanya verloren hätte. Nun stehen die Zeichen auf Neuanfang und mit Michael Bartsch wurde ein neuer Trainer installiert. Er selber sagt dazu:

"Ich freue mich darauf den Trainerposten bei einem so traditionsreichen Verein zu übernehmen. Da ich insgesamt über 15 Jahre als Spieler und Trainer im Verein tätig bin, liegt mir Wacker Bergeborbeck auch sehr am Herzen. Das ist natürlich auch der Hauptgrund in der jetzigen, sicher nicht ganz einfachen Situation, weiterhin mit anzupacken."


Wir haben den neuen Linienchef interviewt und freuen uns jetzt auch irgendwie mit Wacker auf die neue Saison…


FE: Wie kommt es das Du jetzt Cheftrainer der 1. Mannschaft geworden bist?

Die Mannschaft wurde zum Saisonende hin ja von Carsten Müller betreut.  Aufgrund der personellen Schwierigkeiten der Ersten Mannschaft hat sich Carsten dann aber entschieden den Verein zu verlassen, was ich persönlich sehr bedauere, da die Zusammenarbeit mit ihm sehr gut war und ich Carsten auch persönlich sehr zu schätzen weiß. Da zum Saisonende hin aber ohnehin schon teilweise fünf, sechs Spieler aus der Zweiten oder Alte Herren in der Ersten aushelfen mussten, kann ich seine Entscheidung durchaus nachvollziehen.  Ich selber hatte dem Vorstand schon bereits vorher im Mai mitgeteilt, dass ich als Trainer der Zweiten aufhören werde. Aufgrund der neu entstandenen Situation haben wir uns aber alle nochmal zusammengesetzt und ich habe mich entschieden den Verein trotz oder besser gerade wegen dieser schwierigen Situation jetzt nicht zu verlassen.


FE: Was wird aus Achim Sabel? Ist er noch im Verein?

Achim ist noch im Verein, ja. In den letzten Wochen und Monaten wurde die Mannschaft aber nur noch von Carsten Müller betreut. Achim hatte sich im Laufe der Saison zurückgezogen. Aus welchen Gründen und was er in Zukunft vor hat, da müsstet Ihr ihn aber schon persönlich fragen. Ich kann nur sagen, dass die Zusammenarbeit mit Achim, genau wie mit Carsten, hervorragend war. Obwohl Achim beruflich ja auch sehr eingespannt ist, hat er immer alles für Wacker gegeben. Man kann beiden nur dankbar sein, in so schwierigen Situationen Verantwortung übernommen zu haben.

 

FE: Vor einem Jahr Entscheidungsspiel, dieses Jahr fast der Abstieg. Wie kam es dazu?

Da bin ich eigentlich auch der falsche Ansprechpartner. Fakt ist aber das es nach dem verpassten Aufstieg einige hochkarätige Abgänge gab und andere Spieler im Laufe der abgelaufenen Saison aus privaten, beruflichen, sportlichen oder gesundheitlichen Gründen die Mannschaft nicht unterstützen konnten.

 

FE: Wie wollt Ihr Euch neu aufstellen?

Da haben wir ein klares Konzept. Als erstes gehen wir mit einem erneuerten Trainerteam in die Saison. Unterstützt werde ich von meinem bisherigen Partner Jörg Tingler, sowie von Sascha Gursky und Oliver Kolkmann. Hinzu kommt noch ein Torwarttrainer. Unser erstes Ziel muss es sein eine Mannschaft zu stellen, die wieder richtig Bock auf Fußball hat.

Dazu gehören natürlich Tugenden wie Disziplin und Zuverlässigkeit aber eben auch Kameradschaft, ein intaktes Vereinsleben und eben einfach Spaß und Freude am Fußball spielen. Um die Konkurrenzsituation zu erhöhen, werden wir in Zukunft alle Spieler des Vereins zusammen trainieren. In erster Linie sind wir ja ein Verein und nicht zwei getrennte Mannschaften.

 

FE: Wie sieht der Kader aus?

Aus dem Kader der abgelaufenen Saison wird wohl ein Großteil der Spieler den Verein verlassen. Der Kader setzt sich daher im Moment zum Großteil aus den Spielern der letztjährigen Zweiten zusammen. Hier ist aber positiv anzumerken, dass der komplette 20-Mann-Kader zusammenbleibt.

Hinzu kommen dann die Spieler der Ersten die doch noch bleiben und die Neuzugänge. Da ich aber erst wenige Tage im Amt bin, haben wir natürlich noch eine Menge Arbeit vor uns.

 

FE: Gibt es schon neue Spieler? Wenn ja wen?

Bisher haben wir neun Neuzugänge. Als erstes muss ich da natürlich Sascha Gursky nennen, der mich nicht nur als Co-Trainer unterstützen wird, sondern auch als Spieler. Ich freue mich, dass mit Sascha Gursky und Oliver Juhl zwei langjährige Bezirksligaspieler sofort bereit waren, im Herbst Ihrer Karriere, Wacker nochmal zu unterstützen.

Weitere Zusagen liegen derzeit von Patrick Hauptmann, Francesco Muntoni, Nico Becks, Mike Peschkes, Patrick Schnadhorst, Sebastian Nowara und Tim Ringhoff vor. Aufgrund der aktuellen Gespräche bin ich aber optimistisch da zu einem späteren Zeitpunkt noch einige Spieler ergänzen zu können.

 

FE:  Was könnt Ihr potentiellen Neuzugängen bieten?

Wenn man vom finanziellen Aspekt absieht eine ganze Menge.

Allen voran Spaß am Fußball. Wir starten mit einer intakte Mannschaft die jeden Neuen großartig aufnimmt. Die Kameradschaft ist bei uns top und wir unternehmen auch außerhalb des Platzes einiges. Das reicht vom gemeinsamen Essen bei unserem Sponsor Pizza Dream bis zum Besuch eines Bundesligaspiels. Dazu kommt das jeder bei uns die Chance hat Kreisliga B zu spielen und sich hier zu beweisen. Gerade junge Spieler die in irgendeiner zweiten, dritten oder sogar vierten oder fünften Mannschaft spielen, dürfen sich hier ruhig angesprochen fühlen. Als Erste Mannschaft steht man da ja doch mehr im Fokus. Gerade bei Wacker wo Spieler wie Otto Prell oder Sascha Mölders schon auf Torejagd gegangen sind. Dann haben wir zwar keinen Kunstrasen, was natürlich auf lange Sicht ein Nachteil ist, aber wir müssen uns die Platzanlage auch nicht mit einem anderen Verein teilen oder Punkt 21 Uhr vom Platz oder aus der Kabine sein. Wir sind auf unserer Anlage praktisch unser eigener Herr und haben da einen super Platzwart. Wer also lieber "mit Leidenschaft auf Asche" statt "emotionslos für ein bisschen Kohle" spielen will, ist bei uns genau richtig.

 

FE: Für welche Position sucht Ihr noch?

Wie das bei einem Neuaufbau so ist: Wenn die Qualität stimmt für alle Positionen. Jeder der sich hier aufgerufen fühlt, kann sich gerne an mich oder unsere Platzanlage (0201/660816) wenden.


FE: Was muss ein Spieler mitbringen, der ein Wackeraner werden will?

Lust auf Fußball! Das ist erst mal das Wichtigste. Wenn dann noch Zuverlässigkeit, Disziplin und Teamfähigkeit hinzukommt, perfekt.

 

FE: Wie sieht das Saisonziel aus?

Wir müssen uns erstmal bei Barisspor bedanken. Ohne deren Fairplay im Nachholspiel gegen Alanya wären wir jetzt abgestiegen. Wenn man das bedenkt und unsere Gesamtsituation sieht, kann es sportlich nur ein Saisonziel geben: Klassenerhalt. Generell geht es ja aber für viele Vereine eher ums nackte Überleben als um eine konkrete Platzierung. Wir wollen deshalb Wacker wieder zu einem Verein machen, bei dem die Jungs gerne Fußball spielen und sich wohlfühlen.  Das Trainerteam und die Spieler haben jedenfalls richtig Bock auf die Saison und die Liga.

Alles Weitere wird man dann sehen.


Wir wünschen Dir und Wacker viel Erfolg in der neuen Saison und werden Euch im Auge behalten! 

>

12.05. Sperre gegen BVA Kapitän reduziert!

Das Theater war groß und auch Fussballszene hat berichtet und den Spieler interviewt. Der Spielführer von BV Altenessen wurde wegen seines tätlichen Angriffs gegen einen Schiedsrichter zu einer lebenslangen Sperre verurteilt. Nun wurde in 2. Instanz vor der Verbandskammer verhandelt.

 

Eigentlich hatten viele damit gerechnet, dass das nichts bringt. Es wäre schon komisch, wenn der Verband das Urteil des Kreises kippt. Aber siehe da: Das Urteil der Kammer des Kreis 13 wurde gekippt und die Sperre drastisch reduziert.

 

Der Spieler wurde zu 2,5 Jahren verurteilt. Wovon 1,5 Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurden. Das heißt in einem Jahr darf der Spieler wieder kicken.

 

Bis zum Ende des Jahres darf er die Anlage am Kaiserpark nicht mehr betreten. Von lebenslang auf 1 Jahr ohne Fußball.

 

Es wäre interessant zu wissen, was die Kreisspruchkammer dazu sagt. Wir versuchen dort jemanden zu erreichen.

>

12.04. Trainer Yilmaz ist zurückgetreten !

Nach Rücksprache mit dem Vereinsvorstand ist Atila Yilmaz als Linienchef bei Barisspor 84 mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.Dies gab der Verein heute in Person von Team-Manager Hakan Yesilsu nach dem Heimsige gegen Juspo E- West (5:4) bekannt. Ein herber Verlust für den Tabellenfünften der KL B Gr. 1. Wer die Nachfolge antritt ist bisher nicht bekannt.Wir halten euch auf dem laufenden.

>

01.04. Kader für Frohnhausen II (fast) komplett!

Eine Hälfte des Trainerteams: K.Betting
Eine Hälfte des Trainerteams: K.Betting

Der neue Trainer-Team Kevin Betting und Sascha Reddig ist fast durch mit seinen Planungen und über die ersten Neuzugänge hatten wir bereits berichtet. Nun kommen weitere hinzu:

 

Pascal Thüner (DJK)
Recep Durmus (Alanya)
Jonas Kniel (Essen West 81 A-Jugend)

 

Der Kader ist fast komplett, denn es wird noch nach einem Keeper gesucht, aber wer Betting kennt der weiß, dass das auch nicht mehr lange dauern wird. Wir sind sehr gespannt, wie sich diese Mannschaft entwickelt. Für uns könnte die Reserve von Frohnhausen evtl. zum Geheimtipp der nächsten Saison werden.

 

Momentan liegt das Team mit 20 Punkten im Mittelfeld der B-Liga.

Der Kader, mit dem man in Vorbereitung geht, sieht nun wie folgt aus:

 

Tor: Norman Marx, Andre Kurz

 

Abwehr: Dirk Hörcher, Sascha Hallermann (beide DJK Dellwig), Miles Rauch, Dominik Hasenäcker, Sebastian Thiesmann, Jonas Kniel (81), Maurice Freitag, Benjamin Hardt, Denis Malinowski

 

Mittelfeld: Pierre Soumagne, Mirko Belusa, Mirko Erdmann, Marco Kledtke (alle DJK Dellwig), Sascha Tenbrink, Niklas Winking, Thomas Fischer, Sebastian Nagels, Lukas Kuhlmann, Andre Gies, Simon Brenner

 

Angriff: Dennis Schmidt (Preußen Eiberg), Pascal Thüner (DJK Dellwig), Alex v. Boode, Ivan Basic, Recep Durmus (FC Alanya)

 

Trainer: Sascha Reddig, Kevin Betting, Christian Paßgang, Marvin Cassola

>

22.03. Boykott Aktion der gesamten Gruppe 1 gegen BVA!

Das gabs noch nie in der Kreisliga! Wie FE aus gut unterrichteter Quelle  erfahren durfte, plant (fast) die gesamte Gruppe 1 der KL B NW die anstehenden Meisterschaftsspiele gegen BV Altenessen II. auf Grund der letzten Vorkommnisse und aus Protest wegen des (aus Sicht der anderen Vereine) milden Urteils der KSK (Kreispruchkammer) , zu boykottieren. D. h. die Vereine haben sich dazu entschlossen nicht mehr während des Meisterschaftsbetriebes in der Kreisliga B gegen BV Altenessen anzutreten, dies wurde in einer internen Diskussionsrunde die in der letzten Woche einberufen wurde und stattfand ,von den Verantwortlichen aller Vereine beschlossen. Die Verantwortlichen des Kreises inkl. Schiedsrichterausschuss wurden über diesen Beschluss bereits informiert .Was heißt das im Klartext ? Da gibts nur eins. Sollte dieser Boykott wirklich von den Vereinen so durchgezogen werden,wäre BVA somit sofort aufgestiegen,da alle Spiele dann für die Blau Schwarzen gewertet würden. Damit wäre BVA der erste neue fest stehende A- Ligist für die neue Saison . Dieser ungewöhnliche Protest aller beteiligten Vereine bzw. Mannschaften wäre damit einzigartig im Amateurfussball und würde seine Wirkung nach außen nicht verfehlen. So etwas gab es noch nie. BVA könnte nun Jubeln und eine Aufstiegsparty starten -aber der äußerst bittere Nachgeschmack bleibt langfristig anhaftend und wird wohl in die Geschichte der Essener Kreisliga eingehen. Der Protest dürfte damit seine Wirkung nicht verfehlen.

>

17.03. BV Altenessen: Neuer Trainer - Neues Konzept 

„Der Lange“ ist wieder da!

Nach einer Pause, die einem wie eine Ewigkeit vorkam ist der Trainerfuchs Otto Prell wieder zurück auf der Essener Amateurfussballbühne und wird ab sofort den Traditionsverein BV Altenessen 06 in der KL B NW Gr. I übernehmen.Nach einer kurzen "Künstlerpause" ist Otto jetzt wieder da und steht vor einer Mammutaufgabe. BVA hat in dieser Saison eigentlich eine überzeugende ,sportlich ungeschlagene und Verlustpunkt freie Hinrunde gespielt und ist personell für einen B- Ligisten hervorragend aufgestellt, machte dann aber nur noch negative Schlagzeilen durch auffällige Spieler und Vorkommnissen die im Amateurfussball nichts zu suchen haben.Damit wird jetzt Schluss sein, denn mit Otto Prell übernimmt ein Trainer das Zepter am Kaiserpark, der wie kein Zweiter für Disziplin und Ordnung steht, der auch mal Laut wird und immer klare Worte findet,wenn etwas nicht so läuft wie er sich das vorstellt.

Dem Verein vom Kaiserpark und seinem viel gescholtenen Vorstand ist hier ein richtiger Transfercoup geglückt. Man darf gespannt sein, wie sich der BVA nun präsentieren wird. Fakt ist,mit Otto wird sich die Außendarstellung der Mannschaft schon in kürzester Zeit sichtlich verbessern und die Aufstiegschancen stellen sich nach wie vor sehr positiv dar. Dem Aufstieg in die KL A NW dürfte nun eigentlich nichts mehr im Wege stehen .
Ein ausführliches Interview mit Otto gibt es am morgigen Abend hier auf FE.

 

>

23.02. Stellungnahme des Vorstands von BV Altenessen

>

05.02. Neues Trainerteam holt 7 Neuzugänge für 15/16

Es tut sich was bei der Reserve des ambitionierten Bezirksligisten VFB Frohnhausen. Zur neuen Saison  wird der B- Ligist einen Neuanfang wagen. Das emsige Trainerteam Kevin Betting (u.a. Jugendkoordinator beim VFB) und Sascha Reddig vermeldet schon jetzt etliche Neuzugänge,die zur neuen Saison an der Raumerstr. spielen werden. Kevin Betting der zuletzt auch als Linienchef beim B- Ligisten DJK Dellwig tätig war ,ist es gelungen einige seiner ehemaligen Schützlinge  für den VFB zu begeistern. So werden Mirko Belusa,Marco Kledtke, Sascha Hallermann,Dirk Hörcher und Pierre Soumagne dem Lockruf des Ex Trainers folgen und DJK Dellwig verlassen. D. Schmidt  und Mirko Erdmann werden ebenfalls für die neu formierte Zwote des VFB Frohnhausen spielen. Man darf gespannt sein , was da noch kommt.Fakt ist ein starker Bezirksligist (vielleicht bald Landesliga ? ) braucht einen starken Unterbau ,entsteht dieser jetzt mit dem neuen Trainerteam ?

>

08.01. Türkyemspor bleibt in Gruppe 5 ! Interview!

Entgegen anderer Pressemitteilungen bleibt der SC Türkyemspor in Gruppe 5 und nimmt auch weiterhin an der HSM 2015 teil. Offenbar lag ein Fehler bei der zuständigen Passtelle vor. Der Staffelleiter ,Herr Clemens Lüning wurde umgehend informiert und man darf davon ausgehen das Türkyemspor wieder in die Gruppe 5 aufgenommen wird. FE mahnte vorab über voreilige Schlüsse in dieser Angelegenheit und sieht sich in dieser aktuellen Meldung bestätigt .Türkyemspor Trainer Selcuk Günes meldet sich zu den aktuellen Geschehnissen  in einem kurzen Interview zu Wort und bezieht Stellung:

FE : Hallo Selcuk,wie konnte es zu diesem Missverständnis um die Passanträge kommen ?

 

S.G : Die Anmeldungen wurden postalisch verschickt und waren früh genug in Duisburg. Die Passstelle hat aber die Spielberechtigung erst auf den 05.01.15 gesetzt, was nicht richtig war. Da wir aber durch Belege der Post das eigentliche Eingangsdatum nachweisen konnten, wurde das Datum korrigiert. Somit waren die Spieler doch spielberechtigt. Den ganzen "Wind" hätten wir uns vielleicht ersparen können, wenn der Kreis nicht sofort eine Strafe verhängt und veröffentlicht hätte, ohne uns die Möglichkeit der Stellungnahme zu geben. 

 

 FE: Wie groß ist die Erleichterung ,doch dabei sein zu dürfen ?

 

S.G: Für uns als Verein ist es schon eine Erleichterung, dass wir das Missverständnis korrigieren konnten. Zu keinem Zeitpunkt war es unsere Absicht, nicht Spielberechtigte Spieler einzusetzen. 

 

FE:  Wo seht ihr euch ,wie weit kommt der SC Türkyemspor bei der HSM ?

 

S.G: Wir gehen nicht davon aus, die Hallenmeisterschaft zu gewinnen (lacht). Wir wollen unseren Verein und unsere Spieler sportlich wie auch menschlich positiv präsentieren. Deshalb freut es uns sehr, dass wir dafür auch noch die 2. Runde nutzen können, auch wenn wir uns nicht für die nächste Runde qualifizieren sollten.

Danke für deine Zeit und sportlich weiterhin viel Erfolg.

>

04.01. Schwartz und Korytowski kommen !

Trainer Marcel Müller darf sich über zwei sehr erfahrene Akteure freuen. Mit Andre Schwartz kommt ein Oberliga erfahrener Spieler zum B Ligisten der u.a. bei Germania Ratingen erfolgreich vor den Ball trat und das Fußballspielen in Dellwig erlernte. Der zweite neue ist ein alter bekannter. Marc Korytowski,zuletzt als Spielertrainer für Eintracht Borbeck aktiv,will es noch einmal wissen und wird zur Rückrunde für die Dellwiger spielen.

03.01. DJK Dellwig meldet 2 Abgänger !

DJK Dellwig wird zukünftig auf die Dienste von Rene und Michael Schwarze verzichten. Die Brüder werden aller Voraussicht nach im benachbarten Oberhausen anheuern.

03.01. 5 Neuzugänge für die Rot Weissen

Der ambitionierte B- Ligist freut sich über folgende Neuzugänge.Vom FC Alanya wechseln Isa Karaca und Serdar Sahin an die Raumerstr.,desweiteren dürfen sich die Rot -Weissen über Murat Kekec vom ehem. Bezirksligisten FC Kettwig 08 und Taner Aygün von Westfalia Herne freuen. Der fünfte im Bunde ist Taner Özer von RW Essen III.

27.12. K. Issa kommt ! 3 Abgänge !

Linienchef Andreas Schröder der den Tabellenführer bisher ohne Niederlage durch die Meisterschaft führen konnte, vermeldet einen spielstarken Neuzugang. Khaled Issa wechselt vom Bezirksligisten FC Kray U23 zur Heimstätte des BV Altenessen um die Aufstiegsambitionen zu untermauern. Dem entgegen stehen 3 Abgänge. Die Brüder Daniel und Marcel De Pace wechseln in den Südosten zum B- Ligisten TC Freisenbruch und Karol Szmelter schliesst sich den Ballfreunden aus Bergeborbeck an und wird zukünftig in der KL A NW aufspielen.

18.12 Zu-und Abgänge bei Barisspor 84

Mit 4 Neuzugängen und 4 Abgängen macht der B- Ligist in der Winterpause auf sich aufmerksam. Yavuz Ayasli kommt vom Vogelheimer SV ,ihm folgen Fatih Akkaya vom A- Ligisten Spfr. Altenessen , der vereinslose Ahmed Tüysüz und Issam Lamkadmis vom SV Wiesbaden. Man darf gespannt sein wie sich die "neuen" präsentieren werden. Als Abgänge vermeldet der Türkische Traditionsverein Deniz Cagimda,Andre Plauck,Taoufik Asanay und Eshref Rabushaj.

17.12. BVA II schon Meister?

Trainer der DJK Dellwig.
Trainer der DJK Dellwig.

Mit nur einem Remis und 13 Siegen liegt die starke Mannschaft vom Kaiserpark, gespickt mit Spielern die aus der KLA oder BZL kamen, bereits 8 Zähler vor der Konkurrenz, die sich wohl eher auf einen möglichen Relegationsplatz konzentrieren sollte.

 

Hier streiten sich Türkiyemspor (32 Punkte) und Adler Union III (31 Punkte). Auch die SGS ist noch in Reichweite, danach kommt das graue Mittelfeld. Dieses ist aber nicht für alle grau, denn der FC Alanya steht als Aufsteiger auf einem respektablen 8. Platz und lässt dabei Mannschaften hinter sich, die viele eventuell weiter oben erwartet hätten. Beispielsweise Juspo Essen West, Dellwig 10 oder auch Wacker Bergeborbeck. In Dellwig hatte man durch einen neuen Trainer aufhorchen lassen, denn Marcel Müller kam ans Sommerbad. Allerdings bleibt der erhoffte Erfolg derzeit aus und man muss den Blick als Vorletzter definitiv nach unten richten und schnellstmöglich Punkte sammeln, um nicht letzter zu werden.

Auch die Jungs von der Cathostraße sollten den Blick eher nach unten richten. Im letzten Jahr noch knapp vor dem A-Liga gescheitert musste man einige Neuzugänge integrieren und einen neuen Angriff starten, aber 14 Punkte nach 14 Spielen dürften für den Traditionsclub etwas zu wenig sein.

 

Tendenz: BVA II steigt direkt in die A-Liga auf und unten wird es richtig eng.